ZisserF

Nur Visionen bringen die Menschen voran.

  • (Werbung)

Kunstprojekt – Genussessen

Erstellt von ZisserF am Donnerstag 24. Januar 2013

Wir reden von Genussregionen und von erstklassigen Lebensmitteln. Eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema “essen” bringt mich auf spannende Kunst – Ideen. Der Geruchsteppich, der unsere Nase rund um die Uhr streift, interessiert mich. Wie hängen der Geruchs- und Geschmackssinn mit der Umgebung zusammen. Wie sehr ist er beeinflussbar durch das Gesehene, das Gehörte, das Gefühlte. Viele Fragen die mich zu einigen Experimenten und zu aktiven Kunstinstallationsideen bewogen haben. Allesamt warten auf die Verwirklichung.

Gängemix: Die Gäste (Besucher) nehmen Platz an fein gedeckten Tischen. Die Menükarte wird präsentiert. Die Getränke und das Essen wird Gang für Gang aufgetragen. Die Gäste können jeweils kurz betrachten, werden aber aufgefordert nicht zu essen und nicht zu trinken. Es wird wieder abgeräumt bis das Essen beendet ist ohne einen Bissen geschluckt zu haben. Dann wird den Gästen in einer schönen große Suppenschale ihr Gängemenü serviert, das sie ganz bewusst essen sollen. Was die Gäste nicht wissen ist, dass alle servierten Getränke und Speisen nach dem Abservieren in eine Küchenmaschine gegeben wurden, dort zerkleinert wurden und in der Suppenschale nun serviert wurden. Nach jeder Performance ist ein ausführliches Gespräch unter den Teilnehmern bei einem Gläschen Wein erwünscht.

Mundgenuss: Den Gästen werden die Hände hinter der Sessellehne zusammengebunden. Sie essen und trinken ohne die Hilfe der Hände. Geschirr und Speisen sollen möglichst “mundgerecht” sein.

Duftteppich: Ein mehrgängiges Menü wird serviert und von den Gästen zu sich genommen. Während der Vorspeise wird eine Scheibtruhe mit Kuhmist durch den Raum gefahren, während der Suppe Schweinemist, beim Hauptgang Pferdemist während der Nachspeise Hühnermist. Detto kann auch mit chemischen Düften gearbeitet werden.

Okularessen: Den Gästen wird ein Gang serviert. Nach der Betrachtung werden die Augen verbunden und es wird ein anderer Gang zum Essen gereicht. Assistenten oder Partner geben das Essen ein.

Odoriertes Menü: Den Gästen werden die Gänge gereicht. Die Nasen der Gäste sind mit passenden Klammern verschlossen.

Colorierte Menüs: Alle Gänge mit Essen und Getränken werden mit intensiven Lebensmittelfarben eingefärbt. Alle Teile eines Ganges haben dabei die gleiche Farbe.

Partneressen: Jeweils zwei Personen essen gemeinsam nebeneinander. Gegenseitig reichen sie sich die Gerichte mit den bloßen Händen und Fingern.

Lageessen: Die Speisen werden auf der Seite liegend oder auf dem Rücken liegend gegessen. Assistenten oder Partner geben das Essen ein.

Beeinträchtigtes Essen: Nichtbehinderten Gästen werden Hände, Ohren oder Augen gebunden. Behinderte geben den Gästen das Essen ein (Blinde denen die die Augen verbunden haben, Taube denen deren Ohren zugestöpselt sind und körperlich beeinträchtigte Menschen denen deren Hände gefesselt sind).

Sind sie mutig oder neugierig?