ZisserF

Nur Visionen bringen die Menschen voran.

  • (Werbung)

Neues Ministerium WAF

Erstellt von ZisserF am Samstag 12. September 2015

5Wie wär´s, nach den Bankenmilliarden für Hypo und Griechenland mal mit einer Flüchtlingsmilliarde? Ausgegeben ausschließlich um in den Staaten Afrikas, des Nahen Ostens (Ausnahme Israel und die Ölstaaten) und Zentralasiens die Wirtschaft und Gesellschaften zu stärken. Quasi als Wiedergutmachung für jahrhundertelanges Ausplündern derer Bodenschätze und Ressourcen. Als Wiedergutmachung für Kolonial- und Neokolonialpolitik und ruhig auch schon für die Schäden durch den Neoliberialismus. Dabei könnte man die Milliarde um eine weitere aus den Steuern von Multinationalen Konzernen erhöhen. Das Problem ist nur, dass diese Konzerne von den Finanzbehörden dieser Welt – auch von Österreich – ungeschoren bleiben. Ach ja und organisiert sollte das Ganze nicht vom Wirtschafts- (da würden die Gelder wieder in Österreich landen) oder Verteidigungsministerium (ist ethisch nicht vertretbar) werden, sondern von einem neuen Ministerium für Wiedergutmachung, Aufbau und Friedenssicherung (WAF) . Das wäre ein Gegenpol zur derzeitigen nationalen und internationalen Flickwerkpolitik, ein nachhaltiges Friedensprojekt und würde das Flüchtlingsthema – einzig richtig – bei der Wurzel packen.

(Foto: Bernd Schwabe in Hannover)