ZisserF

Nur Visionen bringen die Menschen voran.

  • (Werbung)

Plastik für die Ewigkeit

Erstellt von ZisserF am Dienstag 25. Oktober 2011

Plastiksackerl sind seit Jahrzehnten der absolute Renner. Sie wurden und werden in so großer Menge produziert und verwendet, dass deren Reste in den Tiefen der Meere, den Höhen der Berge, den Polen und Mitten im Urwald zu finden sind. Abgesehen von den Unmengen an Erdöl, das für deren Herstellung gebraucht wird, kann die Natur sie nur in hunderten von Jahren zersetzen. Wir sollten den Gebrauch von Plastiksackerln drastisch einschränken.

Es gibt aber auch noch andere Plastikeinweggebinde die wir meiden sollten, zum Beispiel die Friedhofkerzen mit Plastikbecher, die zum überwiegenden Teil eingesetzt werden. Die durchschnittliche Kerze hat einen Plastikbecher mit rund 20 Gramm, eine größere rund 45 Gramm. Ein kleines Plastiksackerl hat 6 Gramm, ein größeres rund 20 Gramm. Machen wir ein Rechenbeispiel. Wenn sie einmal pro Woche eine Kerze auf das Grab ihrer Lieben stellen so entspricht das der Menge von 52 großen Plastiksackerln pro Jahr. Zünden sie wöchentlich eine große Kerze an, dann entspricht das sogar einem Verbrauch von 390 kleinen Sackerln pro Jahr, also mehr als eines täglich.

Mein Tipp: Verwenden sie Friedhofskerzen mit einem Glasbecher anstelle des Plastikbechers. Dafür gibt es Nachfüllkerzen. Sie produzieren damit pro Jahr Null Gramm Plastikabfall.